Serbiens Außenminister verlässt Treffen in Warschau wegen Beleidigungen von Hoxhaj!

0
5507
Photo: Youtube

Wegen der Beleidigungen des Außenministers des Kosovo Enver Hoxhaj hat der serbische Außenminister Ivica Dacic das Treffen der Visegrad Gruppe und der Westbalkan-Sechs verlassen. Den Journalisten sagte er, er werde nicht zulassen, dass irgendjemand Serbien erniedrigt und dass er keine Lektionen von denen hören will, die Verbrechen an Serben verübt haben. „Das Abkommen über Stabilisierung und Assoziierung, welches das Kosovo unterzeichnet hat, ist ein Abkommen für Territorien, nicht für Staaten, und wird daher nicht von den EU-Ländern, sondern nur vom EU-Parlament ratifiziert“, sagte Dacic. Er sagte, dass Hoxhaj nervös war und Serbien und sein Volk beleidigte, wie auch ihn persönlich, indem er sagte, Serbien sei Schuld an allen Kriegen, es habe Völkermord begangen und es müsse das Kosovo anerkennen. Der Außenminister erklärte, er habe das Treffen verlassen, da die Gastgeber und die EU-Außenministerin Federica Mogherini auf Hoxhajs Erklärungen nicht reagiert haben.

Quelle: RTS

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein