Serbiens Parlament nimmt Haushaltsplan für das Jahr 2018 an!

0
744

Mit einer Mehrheit von Stimmen (150:12) wurde im Parlament Serbiens der Haushaltsplan für 2018 angenommen, womit Einnahmen in Höhe von 1,178 Billionen Dinar geplant wurden, mit Ausgaben von 1,207 Billionen. Es wurden auch Gesetze angenommen, welche Bonusauszahlungen für Angestellte im Sicherheitssektor ermöglichen, wie auch die Erhöhung von Gehältern und Renten 2018. Man hat über insgesamt 31 Punkte der Tagung gesprochen, die am 6. Dezember begonnen hat.

Das geplante Fiskaldefizit beträgt 0.6 % des BNP, beziehungsweise 28,4 Milliarden Dinar, was um 40,7 Milliarden Dinar weniger ist als im Vorjahr.

Der Haushalt wurde aufgrund von Projektionen geplant, dass das Wirtschaftswachstum im kommenden Jahr 3,5 % des BNP sein wird. Dies wird durch die Prognose des Anstiegs der Aggregatanfrage gerechtfertigt, die Folge der Gehaltserhöhungen sein sollte.

Für Kapitalinvestitionen wurden insgesamt 128,3 Milliarden Dinar geplant, wovon das meiste – 54 Milliarden – für Infrastruktur geplant sind.

Die Grundziele des Haushaltsplans sind die Erhaltung der bestehenden makroökonomischen Stabilität und die Fortsetzung der Fiskalkonsolidierung, wie auch die weitere Senkung der Teilnahme der Schulden am BNP.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein