Skandalös: Serbische Sportlegende Vlade Divac erkennt “Kosovo“ als Land an!

0
462

Das Internationale Olympische Komitee (IOK) hat die südserbische Provinz Kosovo und Metochien als eigenes Land anerkannt. Nun darf der sogenannte Staat “Kosovo“ offiziell an den nächsten Olympischen Spielen teilnehmen. Anstatt dass das Olympische Komitee Serbiens gegen diese Entscheidung protestiert, sorgte der Vorsitzende Vlade Divac für einen noch ungesehenen Skandal. Die serbische Basketballlegende akzeptierte die Entscheidung des IOK ohne Gegenwehr, ganz im Gegenteil, er selber hat als Vorsitzender des Olympischen Komitees Serbiens, die südserbische Provinz zeitgleich offiziell anerkannt und fiel somit seinen Landsmännern in den Rücken. In der Heimat erntete Vlade Divac mit dieser Entscheidung für viel Spott. Menschen die ihn zuvor als “Sportlegende“ und “Idol“ angesehen haben, bezeichenn ihn nun als “Verräter des serbischen Volkes“ und fordern seinen Rücktritt. Divac begründete seine Entscheidung mit folgenden Worten: “Ich bin unzufrieden mit der Entscheidung des Olympischen Komitee’s, aber ich erkenne das sogenannte “Kosovo“ ebenfalls als eigenen Staat an, im Interesse des Sports“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein