Steuerreform bekämpft Schattenwirtschaft

0
385

Die wichtigste Maßnahme in der Bekämpfung der Schattenwirtschaft ist die Erhöhung der Effizienz des Steueramtes und in diesem Zusammenhang hat die Verabschiedung des Steuergesetzes eine große Bedeutung. Dadurch werden Inspektoren größere Befugnisse für die Prüfung von Unternehmen erteilt, und es wird eine bessere Koordination zwischen unterschiedlichen Institutionen und Geschäftsbanken hergestellt. Darüber hinaus werden die Kosten der Steueradministrierung verringert, was nicht unbedeutend ist, in Anbetracht der Tatsache, dass sich Serbien nach diesem Parameter auf dem 161. Platz unter 189 Staaten befindet. Serbien hat auch einen großen Anteil der Schattenwirtschaft am BNE, der drei Mal höher als in entwickelten Ländern ist, was dem Budget einen großen Schaden zufügt. Das Ziel des Ressortministeriums ist, diesen Anteil in den nächsten zwei bis drei Jahren von den jetzigen 31% auf 23% zu verringern, was der Durchschnitt in den Ländern Osteuropas ist. Dadurch würde das Fiskaldefizit zum Teil verringert werden, während der Staat den anderen Teil durch zusätzliche Verschuldungen wird decken müssen, obwohl die jetzigen Schulden schon über 60% des BNE sind.

Den Worten des Finanzministers Lazar Krstić zufolge versteht die Reform des Steuersystems die Stärkung der grundlegenden Funktionen des Steueramtes, in erster Linie hinsichtlich des Personalpotenzials und der Erhöhung der Arbeitseffizienz. Ende 2013 wurden bestimmte Steuergesetze geändert, mit dem Ziel, die Finanzstabilität des Landes zu ermöglichen. Bis Ende des Jahres sollte die öffentliche Debatte über die Änderungen des Steuersystems beginnen, mit dem Ziel, dass es langfristig nachhaltig und vorhersehbar wird, damit die Bürger und die Wirtschaft wissen könnten, auf welche Weise es sich entwickelt und in welchen Steuerformen. An dieser Debatte sollten alle relevanten Gesellschaftsfaktoren, Unternehmer und Vertreter der staatlichen Behörden teilnehmen, damit ein Konsens zur Schaffung eines neuen Systems erreicht wird, welches nicht jede sechs Monate geändert werden müsste.
Eine effiziente Steueradministration sollte alle, die in der Schattenwirtschaft tätig sind, dazu bewegen, sich in den legalen Bereich zu begeben. Im Ressortministerium erwartet man, dass sich das positiv auf die Beschäftigung widerspiegeln wird, denn die Arbeitgeber werden die Mitarbeiter anmelden müssen. Neben den größeren Einnahmen aufgrund von Steuern würde die Reform des Steuersystems dazu beitragen, dass in Serbien die rechtliche Sicherheit gestärkt und ein vorhersehbares Geschäftsklima geschaffen wird, was einige der am häufigsten erwähnten Empfehlungen seitens der Unternehmer und Investoren sind.

Quelle: Voiceofserbia.org

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein