Stojanović: „Gegen Serbien? Ihre Provokationen motivieren mich zusätzlich“

0
699

Der slowenische Nationalspieler Petar Stojanović sprach über das Spiel gegen die serbische Nationalmannschaft bei der EURO.

Stojanović hat serbische Wurzeln und bezeichnet die Qualifikation Sloweniens für die EM in Deutschland als Höhepunkt seiner Fußballkarriere.

Er setzt große Hoffnungen in das Spiel gegen Serbien. Er hat auch die „Unterschätzung“ Sloweniens in Serbien gehört, was ihn noch mehr motivierte. Gegenüber „nogomania.rs“ betonte er, dass er an sein Team glaubt.

„Gegen Serbien? Ich würde es so sagen. Sie selbst geben uns zusätzliche Motivation. Ich würde nichts vorhersagen, ich würde nach dem Spiel sprechen. Ich glaube an uns! Ihre Kommentare und Provokationen motivieren mich zusätzlich, ich bitte sie, dass es noch mehr davon gibt. Ich kann dieses Spiel kaum erwarten. Meine Wurzeln liegen in Serbien, aber in diesem Spiel gehe ich aufs Ganze. Sie werden Fans haben, wir auch, wir werden unser Bestes geben und hoffen auf ein gutes Ende“, sagte Stojanović zu „nogomania.rs“.

Der ehemalige Spieler von Maribor und Dinamo Zagreb spielte in dieser Saison als Leihspieler von Empoli für Sampdoria, das von der legendären Andrea Pirlo trainiert wird.

Nach der beendeten Klub-Saison setzt Stojanović auf gute Leistungen Sloweniens bei der EURO.

Slowenien befindet sich in Gruppe C, zusammen mit Serbien, Dänemark und England.

Er räumt ein, dass die Gruppe schwer ist, glaubt aber, dass ganz Slowenien die Nationalmannschaft unterstützen wird.

„Die Mentalität im Team ist anders als vor den Qualifikationen. Das haben wir auf dem Spielfeld bewiesen. Wir geben alle unser Bestes auf dem Platz und sind für unsere Taktik bekannt. Wir verkomplizieren es nicht zu sehr, wir spielen konkret. Wir können erwarten, etwas Großes zu erreichen, warum sollten wir nicht die Gruppenphase überstehen? Wir müssen realistisch sein, die Gruppe ist sehr schwer“, sagte Stojanović und fügte hinzu:

„Wir haben bereits gut gegen Serbien und Dänemark gespielt, die Jungs in Ljubljana haben sogar bewiesen, dass sie mit England mithalten können. Natürlich wird die EURO etwas anderes sein. Wir werden Unterstützung von den Fans haben, dort wird sich niemand ‚schonen‘, sondern wir werden mit voller Kraft spielen. Ich erwarte einen schönen Sommer, Slowenien soll für den Fußball leben.“

(B92)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein