Stojković bleibt bis 2026 Nationaltrainer

0
462

Der Trainer der serbischen Fußballnationalmannschaft, Dragan Stojković Piksi, wird einen neuen Vertrag mit dem serbischen Fußballverband unterzeichnen.

Das bedeutet, dass Piksi bis zur Weltmeisterschaft 2026 in den USA Trainer bleiben wird.

Nach nicht ganz überzeugenden Qualifikationen für die EURO, die Serbien als Zweiter hinter Ungarn abschloss, gab es Gerüchte, dass Stojković nicht länger Trainer sein würde, aber das stellte sich als falsch heraus.

Das bedeutet, dass Piksi das Nationalteam bei der Europameisterschaft in Deutschland anführen wird, wo die Adler in einer Gruppe mit England, Dänemark und Slowenien spielen werden.

Nach der Europameisterschaft warten auf Serbien Verpflichtungen in der A-Liga der Nations League, wo sie auf Spanien, Dänemark und die Schweiz treffen werden.

Piksi ist der erste Trainer, der das Land seit der Teilnahme unter dem Namen Serbien sowohl zur Welt- als auch zur Europameisterschaft geführt hat.

Die Unterzeichnung des neuen Vertrags wurde aus technischen Gründen lange hinausgezögert.

Stojković wird somit in den nächsten Tagen offiziell den neuen Vertrag als Trainer unterzeichnen.

Er hat die serbische Nationalmannschaft 37 Mal als Trainer geführt und dabei 21 Siege, sieben Unentschieden und neun Niederlagen erzielt.

Piksi ist der erste Trainer, der seit Ivica Osim zwei komplette Qualifikationszyklen in Folge abgeschlossen hat.

(B92)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein