Streik bei FIAT gefährdet den Wirtschaftswachstum Serbiens?

0
1509

 

Nach einem Rückgang im April sind die Wirtschaftsaktivitäten wieder beschleunigt. Die Industrieherstellung war Ende Mai um 6,2 % größer als im Vorjahr und es ist gewiss, dass der Wirtschaftswachstum dieses Jahr drei Prozent erreichen wird, meinen Experten. Sie mahnen aber, dass der Streik bei FIAT dies aber gefährden könnte.

Die Produktion in der FIAT-Fabrik in Kragujevac ist schon seit zehn Tagen im Stillstand und die Arbeiter kommen nur, um zu protestieren.

„Natürlich ist es in unserem Interesse, dass gearbeitet wird, aber wir wollen auch wissen, wofür wir arbeiten. FIAT ist ein großes Unternehmen und wir sollten höhere Gehälter haben, mindestens wie in der Türkei“, sagt ein Arbeiter.

Auch Partnerfirmen von FIAT leiden und in der Öffentlichkeit stellt sich wieder die Frage – bereitet sich FIAT vor, Serbien zu verlassen?

Der Vorsitzende der Wirtschaftskammer Serbiens Marko Cadez sieht das nicht als Möglichkeit. „Es gibt keine solchen Informationen, aber die Situation ist nicht gut und wir können uns keine Lösung ausdenken“, sagte er.

Es heißt, der Staat wolle sich nicht zu früh einmischen, aber auch nicht ignorieren, und die Arbeiter und die Führung der Firma sollten eine gemeinsame Lösung finden.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein