Tennis: Djokovic bei den French Open fast suspendiert!

0
443

Der beste Tennisspieler der Welt, Novak Djokovic, hat zugegeben, dass er Glück hatte, bei den French Open nicht suspendiert zu werden, als er seinen Schläger auf den Boden warf, worauf dieser abprallte und beinahe den Richter traf.

Djokovic siegte über Berdih, war aber sichtlich genervt als er einen Punkt velror und warf den Schläger auf den Boden. „Ich wollte nicht, dass das passiert, ich hatte Glück, dass der Schläger den Richter nicht traf, aber zum Glück endete alles gut“, sagte Djokovic.

Er entschuldigte sich, bekam aber doch eine Mahnung. Im Halbfinale spielt er gegen Dominic Thiem.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein