Tennis: Wettmafia kontaktierte Weltranglistenersten Novak Djokovic!

0
3978
novak-djokovic
Foto: Youtube
Es ist kein Geheimnis, dass eines der größten Probleme des Sports im Allgemeinen und insbesondere im Tennis, die so genannte Wettmafia ist, die die Ergebnisse bestimmter Spiele zu beeinflussen versucht, um einen finanziellen Vorteil zu erhalten.
 
Über dieses Thema sprach der israelische Tennisspieler Amir Weintraub mit der lokalen “Times“, der im Moment den Platz 222 der ATP-Weltrangliste belegt, der davon überzeugt ist, dass auch die besten Spieler unanständige Angebote erhalten haben.
 
– Es gibt keinen einzigen Spieler der bis zum 1.500 Platz der Weltrangliste gelistet ist, selbst die besten wie Novak Djokovic, die nicht kontaktiert wurden. Am Anfang nähern sich diese Leute und dann passiert das wöchentlich, besonders in Russland oder anderswo. Aber wenn man ihnen ständig mit nein antwortet, dann hören die damit auf – erzählte Weintraub.
 
Der Israeli sagt, dass es aus einem einfachen Grund passiert.
 
– Für nur ein verlorenes Spiel kann man soviel verdienen, wie ein Spieler meines Rankings in einem ganzen Jahr verdient – erklärte der 222.te der Weltrangliste.
 
Der 30-Jährige Weintraub hat im Laufe seiner Karriere Turnierpreise von insgesamt $ 440.000 verdient.
 
Quelle: Vesti-Online

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein