The Telegraph: Moskau plante Mord an Milo Djukanovic!

0
2454
Photo: DPS
„Der Putschversuch während der Parlamentswahlen und die versuchte Ermordung des prowestlichen Führers in Montenegro wurde von russischen Geheimagenten geführt, um den Beitritt Montenegros zur NATO zu vereiteln“ schreibt das britische Blatt The Telegraph.
 
Der Plan sei nur einige Stunden vor seiner Vollstreckung vereitelt worden, meldet das Fernsehen Montenegros. All das passiere während der russische Außenminister Sergei Lawrow die NATO beschuldigt, eine Waffe aus dem Kalten Krieg zu sein, deren Verbreitung in den letzten 30 Jahren zu Tensionen in Europa führt.
 
Moskau dementierte jegliche Einmischung in die Ereignisse in Montenegro und betonte, dass die Staatsanwaltschaft Montenegros nicht das offizielle Moskau beschuldigt hatte, sondern russische Nationalisten. Telegraph schreibt, dass die prorussische Opposition behauptet, dass das ganze inszeniert wurde.
 
Quelle: RTCG, Telegraf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein