Tito unterstützte die Albaner bereits bei seiner Rede im Jahr 1968! (Video)

0
746

Am 27. November im Jahre 1968 fand der erste albanische Aufstand in der südserbischen Provinz Kosovo und Metochien statt, welcher von Fadilj Hodza, Veli Deva, Mahmut Bakali, Ismail Bajra, Aslan Fazlije und anderen Personen organisiert wurde. Der damalige Präsident der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien Josip Broz Tito, sah diesen Akt als gewöhnlichen Aufstand von Studenten und sprach ihnen sogar öffentlich Recht zu.

– Ihr jungen Menschen, ihr habt euch bewiesen, ihr werdet nach und nach die Macht in Kosovo und Metochien erobern, verkündete Josip Broz Tito vor den albanischen Demonstranten.

Einen Tag später kamen am frühen Morgen bewaffnete Einheiten der Jugoslawischen Volksarmee und beendeten den “Aufstand“.

Interessant ist, dass die albanische Bevölkerung jedes Mal nach dem eine autoritäre Person die politische Szene verlassen hat, einen Aufstand organisierten. Im Jahr 1968. war es die Entlassung von Aleksandar Rankovic, Anfang der 80er Jahre war es der Tod von Josip Broz Tito. Beide Male nahmen die Albaner an, dass der serbische Einfluss in Kosovo und Metochien abnehmen wird und sie somit den Status der südserbischen Provinz zu einer Republik umwandeln können.

Video

Der Protest der albanischen Studenten im Jahr 1968

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein