Tolle Geschichte aus Serbien: Dorfbewohner erneuern Schule in Pajsijevic!

0
270

Die Dorfbewohner wollten es nicht zulassen, dass ihre Kinder unter schlechten Verhältnissen lernen oder extra in die Schulen außerhalb des Dorfes gehen müssen. Aus diesem Grund fingen die Eltern damit an das Geld zusammen, um die benötigten Renovierungskosten zu stämmen. Die gesamte Aktion brachte das Mitglied des lokalen Gemeinderates Dragan Vujovic ins Rollen.

“Wir haben uns zusammengesetzt und gezählt wie viele Kinder außerhalb des Dorfes in die Schule gehen, denn unsere Schule befand sich in einem sehr schlechten Zustand. Dann haben wir ein kleines Referendum im Dorf abgehalten, wobei alle für die Renovierung unserer Schule gestimmt haben. Als die Direktorin der Schule das erfahren hat, hat sie fast angefangen vor Freude zu weinen. Die Gemeinde Knic hat uns 80.000 Dinar gespendet und uns beim Papierkram geholfen. Jeder hat so viel Geld gespendet wie er konnte und einige haben sich dazu bereit erklärt, die Arbeiter mit Essen zu versorgen. Dorfbewohner und lokale Meister haben zusammen bei den Arbeiten angepackt, sodass wir im Februar 2015 den ersten Raum fertigstellen konnten, nun folgt der zweite Raum. Ein morscher Boden, eine eingestürzte Decke und ein schreckliches Plumsklo sind jetzt Vergangenheit“, erzählt das Gemeindemitglied Dragan Vujovic.

Quelle: Telegraf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here