Trotz Schmerzen: Đoković kämpft wie ein Löwe bei Australian Open

0
80
Novak Djokovic krümmt sich vor Schmerzen
Foto: AP

Novak Đoković gelang es am Sonntag bei den Australian Open mit klarem Abstand Miloš Raonić klar zu schlagen. Mit 7:6, 4:6, 6:1 und 6:4 besiegte er den Kanadier mit montenegrinischen Wurzeln.

Auch das Spiel gegen den US-Amerikaner Fritz Taylor am Freitag konnte der Serbe mit 7:6, 6:4, 3:6, 4:6 und 6:2 klar für sich entscheiden.

Soweit, so gut. Doch seine Fans machen sich große Sorgen um den Weltranglistenersten.

Denn beim Antritt gegen den Raonić offenbarte sich für jeden sichtbar, wie sehr Đoković zurzeit unter gesundheitlichen Problemen leidet.

Fast die gesamte rechte Bauchseite unseres Spielers schien verhärtet, sein Gesicht von Schmerzen gezeichnet. Wahrscheinlich leidet er unter Verletzungen seiner Bauchmuskulatur, wie sie bei Tennisspielern im Profibereich nicht selten sind.

Nach dem Spiel gegen den Kanadier erklärte Đoković zudem, dass er zurzeit Schmerzmittel nehmen müsste.

Jetzt gerade spielt er gegen den Deutschen Aleksandar Zverev und man kann nur hoffen, dass es ihm inzwischen besser geht.

Đoković ist der beste Tennisspieler der Welt, aber spätestens nach den Bildern vom letzten Spiel der Australian Open sollte klar sein, dass er nach Melbourne eine Pause braucht. Ansonsten könnte er Gefahr laufen, seine Verletzungen zu verschlimmern und damit nicht nur die beginnende Tennissaison zu gefährden, sondern sogar seine weitere Karriere.

Wir hoffen, dass Novak auf den Rat seiner Ärzte hören wird. Eine hoffentlich nicht allzu lange Pause wird ihm hoffentlich reichen, um wieder vollkommen zu genesen. Besser er schont sich jetzt, als langfristige Folgen ertragen zu müssen.

Was denkt Ihr?

Quelle: novosti.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here