Tschepurin: Wir erwarten, dass Serbien den Südstrom verteidigt!

0
385

„Wegen mancher nicht ganz verständlicher Erklärungen serbischer Offizieller zum Thema der Gaspipeline Südstrom, hat man in der russischen Öffentlichkeit den falschen Eindruck bekommen, dass sich Serbien entgegen den eigenen Interessen selbstinitiativ für die Suspension des Baus der Pipeline einsetzt“, sagte er dem Blatt Politika. Er fügte hinzu, er hoffe, die Erklärungen des Premiers Aleksandar Vučić, die danach gekommen sind, seien eine Milderung gewesen, dass man aber im Gespräch mit Minister Lawrow alles klären wird, da beide Seiten am Bau der Pipeline interessiert sind. „Das Projekt wird in Serbien mehreren tausend hoch qualifizierte Menschen Jobs verschaffen und wird auch dem Staat große Einnahmen von Steuern bringen“, sagte Tschepurin.

Quelle: Voiceofserbia.org

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein