Unfassbar: Kroaten leugnen Verbrechen im Konzentrationslager Jasenovac! (Video)

0
521

Während des zweiten Weltkrieges wurden über 700.000 Menschen im Konzentrationslager Jasenovac auf eine schreckliche Art und Weise von kroatischen Ustaschen umgebracht, unter den Opfern waren Juden, Roma und am häufigsten Serben. Im sogenannten unabhängigen Staat Kroatien galten Serben sogar in der Öffentlichkeit als Freiwild, sodass die kroatischen Faschisten hunderttausende Serben umgebracht, vertrieben und ihre Besitze angezündet haben.

Doch nun versuchen einige Kroaten diese schrecklichen Verbrechen zu vertuschen und behaupten, dass das Konzentrationslager ein Arbeitslager war, in welchem die Serben Fahrprüfungen bestanden und nebenbei Fussball gespielt haben. Unter den größten Leugnern befinden sich der verstorbene hochrangige römisch-katholische Theologe, Kardinal und später Erzbischof von Zagreb Alojzije Stepinac, der kroatische Journalist Igor Vukic und der Direktor der katholischen Erzdiözese Stjepan Razum, auf welche Aussagen man in Kroatien nicht reagiert und man in Europa schweigt.

Es ist klar das deren Behauptungen nicht der offiziellen Haltung Kroatiens entsprechen, aber sie könnten in der Zukunft dafür sorgen, dass die nächsten Generationen dieses Verbrechen in Frage stellen werden.

Wir weisen darauf hin, dass das Videomaterial beunruhigend ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein