Urlaub in Serbien: Wenn Luxus nur 40 Euro kostet

0
79
Serbien hat viel für Touristen zu bieten
Foto: RINA/Ranko Milanović

Urlaub in Serbien ist zurzeit so günstig wie noch nie. Das ist natürlich aufgrund der allgemeinen Lage seit dem Frühjahr 2020 wenig überraschend.

Im letzten Jahr wurde insbesondere der Tourismussektor in Serbien schwer getroffen. Kaum ausländische Touristen kamen in unser Land, schon gar nicht um Urlaub zu machen. Wer nach den ersten Lockerungen Verwandte besuchen wollte, übernachtete sowieso bei ihnen, anstatt sich ein Hotelzimmer zu buchen. Doch im Ausland sah es nicht besser aus, so dass viele serbische Urlauber wieder Ferienziele in ihrer Heimat für sich entdeckten.

Wenn man nicht ans Meer fährt, dann geht es eben vielleicht in die Berge.

In diesem Jahr profitieren jetzt viele Touristen von dieser Entwicklung. Denn die Preise sind im Keller. Wie Vladimir Živanović, der Direktor des serbischen Tourismusverbands erklärt, hat sich die Branche inzwischen fast perfekt auf die neuen Gegebenheiten eingestellt.

Bisher scheint sich aber noch nichts von alldem herumgesprochen zu haben, weder was die niedrigen Preise, noch was die Gesundheitsmaßnahmen betrifft.

„Bei 30.000 Betten allein auf Zlatibor, denke ich, dass jeder etwas finden kann, das zu ihm passt. Sowohl von der Unterkunft als auch von der Ausstattung. Zudem, das möchte ich besonders erwähnen, sind die meisten Veranstaltungen kostenlos“, erzählt Živanović.

Obwohl viele Serben lieber Urlaub am Meer machen wollten, hätte dies jedoch keinen wesentlichen Einfluss auf die Hotelkapazitäten im Land selbst. Dessen ist er sich sicher.

„Wer das Meer mag, der fährt sowieso dahin. Worauf wir jedoch dieses Jahr hoffen und auch in Zukunft zählen, ist dass wir es geschafft haben, einheimische Touristen für uns zu gewinnen, welche einen Urlaub in den Bergen oder in einer unserer Thermen machen wollen“, so der Direktor des Tourismusverbandes.

Allein in Zlatibor gebe es dieses Jahr genauso viele Touristen wie im letzten. Es könnte sogar ein ähnliches Rekordjahr wie 2019 geben.

Ähnlich sieht dies auch Aleksandar Seničić, der Vorsitzende des Nationalen Verbands der Reisebüros „YUTA“. Zudem sei der Urlaub in Serbien nicht teuer. Für jeden Geldbeutel sei etwas dabei.

„Es gibt Beispiele von Fünf-Sterne-Hotels, vielleicht gar die besten des Landes, in denen man sich jetzt für 40 Euro pro Person erholen kann. Das ist, im Verhältnis zur gebotenen Qualität, welche der Gast bekommt, ein fantastischer Preis. Andere in dieser Kategorie verlangen 150 Euro. Auch gibt es viele Privatunterkünfte und kleine Hotelbetriebe, in welchen man schon für ca. 2.500 Dinar buchen kann. Es hängt alles von Angebot und Nachfrage ab. Die höchsten Preise sind natürlich auch an den meistbesuchten Orten“, erklärt Seničić.

Tourismus in Serbien scheint also beliebter zu sein, denn je. Vor allem die wunderbare Natur, mit welcher unser Land gesegnet ist, lädt immer wieder zum Entdecken und zur Erholung ein.

Aber es spricht auch nichts dagegen, vielleicht einmal eine Stadt in einem anderen Landesteil zu besuchen. Vor allem wenn eine Unterkunft preiswert zu haben ist.

Fahrt Ihr lieber ans Meer oder entdeckt Ihr im Urlaub lieber Serbien? Und was sind Eure Lieblingsziele? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle: mondo.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here