Verschärfter Lockdown am Wochenende

0
40
Krisenstab bei Sitzung
Foto: MONDO/Aleksandra Vasić

Der Krisenstab zum Kampf gegen die Coronapandemie hat sich heute abermals getroffen, um die Maßnahmen für das anstehende Wochenende bekanntzugeben.

Demnach werden landesweit alle Restaurants, Cafés, Geschäfte und Einkaufszentren vom Samstagmittag bis Montag 6 Uhr morgens geschlossen bleiben. Ausgenommen von der Regelung sind Lebensmittelgeschäfte, Tankstellen, Friseure und Schönheitssalons, Fitnessstudios, Sportanlagen und Kinderspielstätten.

Weiterhin gelten für die Gastronomie in Urlaubsgebieten wie Kopaonik gesonderte Regelungen. Denn diese müssen bereits ab Mitternacht heute ihre Arbeit einstellen. Aber auch hier gelten Sonderregeln. Denn ausgenommen sind alle Restaurants in Hotelanlagen. Allerdings dürfen sie nur bereits angemeldete Gäste bewirten.

Weiterhin sollen die Schulen wieder vermehrt auf Online-Unterricht zurückgreifen. So soll eine weitere Ausbreitung des Coronavirus durch die Schüler unterbunden werden.

Wie es derweil in der nächsten Woche weitergeht, ist nach wie vor unklar.

Denn der medizinische Teil des Krisenstabs, allen voran Prof. Dr. Branislav Tiodorović und Prof. Dr. Predrag Kon, plädieren vehement für eine längeren Lockdown von mindestens einer Woche.

Anderenfalls könnten keine sonderlichen Effekte bei der Eindämmung der Lungenkrankheit erzielt werden, so die Epidemiologen. Auch drohe nach wie vor der Zusammenbruch des Gesundheitssystems, sollten die Fallzahlen noch weiter steigen.

Gleichzeitig nimmt die Zahl der neuen Impfungen ab, da sich immer weniger Leute bei den Impfzentren melden. Die Epidemiologen rufen daher die Bürgerinnen und Bürger auf, sich schnellstmöglich für einen Impftermin anzumelden.

Wird es auch unter Woche strengere Maßnahmen geben? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: mondo.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here