Vladimir Đukanović: Der Bericht der OSCE zeigt, dass es bei den Dezemberwahlen keine Diebstähle gegeben hat

0
332

Der Botschafter der regierenden Serbischen Fortschrittspartei (SNS), Vladimir Đukanović, verkündete heute Abend, dass der Bericht des Büros für demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR) über die Dezemberwahlen in Serbien zeigt, dass „kein Wahlbetrug stattgefunden hat“.

Er schrieb auf dem sozialen Netzwerk „X“, dass in diesem Bericht „keine internationale Untersuchung gefordert wird“.

„Es ist entscheidend, dass bestimmte Empfehlungen bis zu den nächsten Wahlen im Wahlgesetz umgesetzt werden“, sagte Đukanović.

Damit, fügte er hinzu, werde ein Schlussstrich unter die Lügen der (bei den Dezemberwahlen) besiegteten Koalition „Serbien gegen Gewalt“ gezogen.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein