Vucic nach dem Treffen in Brüssel: Alle verstehen, dass Frieden und Stabilität nötig sind

0
2359
Photo: Wikipedia

In Brüssel wurde ein informelles Abendessen der EU-Außenvertreterin Federica Mogherini mit den Premierministern der Westbalkan-Sechs abgehalten, unter welchen auch der serbische Premier Aleksandar Vucic war.

Vucic sagte nach dem Treffen, die Premierminister verstehen, dass auf dem Balkan Frieden und Stabilität nötig sind. Er sagte auch, das Gespräch mit Mogherini sei konstruktiv gewesen und habe einen positiven Ton gehabt.

„Für mich ist es wichtig, dass wir wieder über die Idee einer gemeinsamen Wirtschaftszone für den Westbalkan gesprochen haben. Das würde mehr Investitionen, weniger Kosten und schnelleren Verkehr von Waren und Kapital und Menschen über unser Territorium bedeuten“, so Vucic.

„Das ist kein Ersatz für den EU-Weg, aber es ist besser, einen Markt mit 20 Millionen Verbrauchern zu haben, als einen Markt mit ein bis acht Millionen, wie Serbien heute hat“, erklärte der Premier.

 

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein