Vučić: Wir setzen die Reformen fort, es folgen goldene Jahre!

0
711
Der Premier Serbiens Aleksandar Vučić hat erklärt, er befasse sich nicht mit Personallösungen für die neue Regierung, sondern er sei dem Plan und Programm, wie auch der Fortsetzung der Reformen gewidmet. Er äußerte die Überzeugung, dass Serbien „goldene Jahre“ bevorstehen, falls es so weiter geht.
„Wenn wir es schaffen, Dinge auf ihren Platz zu stellen, werden wir ein Wachstum von mindestens 2,3 % haben anstatt der geplanten 2 %, und im nächsten Jahr können es schon 3 % sein“, gab Vučić an.
Im Gespräch mit Journalisten sagte er, die Situation in der Staatskasse sei besser den je, und das Defizit werde anstatt 600 Millionen Euro nur 100 Millionen Euro betragen.
Der Premier sagte auch, Serbien habe keine Probleme mit Bargeld wie manche Länder in der Region, weswegen von Serbien auch Kredite angefordert werden.
Seinen Worten zufolge sind die Verpflichtungen aus den vorigen Jahren auch unter Kontrolle und nun folgen noch einige wichtige Dinge wie die vierte und fünfte Revision des Arrangements mit dem IWF.
 
Quelle: Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein