Vučić: Wirtschaftliche und politische Maßnahmen aus dem Exposé!

0
404

Er sagte auch, dass in den kommenden 4 Jahren die 270 km lange Strecke der Autobahn von Belgrad bis Montenegro beendet wird. „Das wäre ein großer Erfolg und ein riesiges Resultat“, sagte er. Er sagte auch, dass das Projekt „Belgrad am Wasser“, in welches ausländische Investoren Geld investieren, für die Wirtschaft eine Wiedergeburt sein wird. Er sagte, dass man im Juni neue Kapitel in den Verhandlungen mit der EU eröffnen sollte, und dass alle Kapitel bis 2018 eröffnet und geschlossen werden sollten. Er sagte, die regionale Zusammenarbeit sei auch äußerst wichtig, weswegen sein erster offizieller Besuch in Sarajevo sein wird. Die Fortsetzung des Brüsseler Dialogs und Normalisierung des Lebens im Kosovo ist noch eine Priorität der Regierung und Interesse der Serben im Kosovo. Er sagte, dass jetzt in die Parlamentsprozedur ein Set von wirtschaftlichen Reformgesetzen kommt, und dass die Mediengesetze folgen, welche die Unabhängigkeit der Medien garantieren sollten. Gehälter im öffentlichen Sektor sollten um 10 % gesenkt werden, und das Solidaritätsgesetz wird abgeschafft. Der Mandatar sagte, dieser Teil der Fiskalkonsolidierung sollte in den ersten 100 Tagen der Regierung erfolgen, Bis Ende Juni kündigte er den Haushaltsausgleich an und betonte, dass man auch neben des Bestehens vieler Wirtschaftsexperten nicht plant, die Renten zu senken. „Zuerst werden wir alles andere mögliche tun, um das Defizit zu senken“, sagte er.

Quelle: Voceofserbia.org

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein