Vukovar: Serben und Kroaten spielten humanitäres Fußballspiel für einen kranken Jungen!

0
5605
Photo: Marko Mrkonjic / Pixsell
Die Fußballspieler der Vukovarer Clubs HNK Vukovar 91′, der von Kroaten angeführt und Vuteks Sloga, der von Serben angeführt wird, haben ein humanitäres Spiel als Hilfe für den 17-Jährigen Vasilij Sentivanac gespielt, der an akuter Leukämie erkrankt ist, und in der Vergangenheit für beide Vereine gespielt hat.
 
Die Vukovarer zeigten auf diese Weise, dass ihre Stadt ein ganz anderes Bild senden kann, als dass, an dass man gewöhnt ist, über zerstörte zweisprachige Tafeln, ethnische Spannungen und Partei Streitereien.
 
“Das Spiel wurde organisiert um Vasilij und seiner Familie zu helfen. Ich habe mit seinem Vater, der Serbe ist, jahrelang zusammengearbeitet, und das Spiel ist nur ein Resultat der jahrelangen Freundschaft. Wir möchten dem Jungen soviel helfen wie es möglich ist, der für beide Vereine gespielt hat“, sagte der Initiator des Spiels Davor Tomić, der am Krieg teilgenommen hat, für “Vecernji List“.
 
“In unserem Verein ist es egal welcher Nationalität man angehört. Jedes Mitglied von uns ist in erster Linie unser Spieler, unabhängig davon ob er Kroate oder Serbe ist. In den letzten Jahren haben wir sogar mehr Spieler mit serbischer Nationalität gehabt, einige von ihnen waren sogar Mannschaftsführer“, sagte der Leiter der Fußballschule “Mali Vukovarac“ Slavko Baketa.
 
Einer von ihnen ist Danijel Spasic, der vor einigen Jahren der Kapitän von HNK Vukovar 91′ gewesen ist und nun der Kapitän von Vuteks Sloga ist.
 
“Wir sind hier um Vaso zu helfen und das ist das mindeste was wir für ihn tun können. Vukovar muss sich vereinen, und das sollte nicht nur in diesen Fällen sein, sondern auch sonst im Leben. Es ist nicht wichtig, wer wer ist, die Vergangenheit ist das was geschehen ist, aber wir leben heute für die Zukunft. Wir sollten zusammenhalten, damit diese Stadt überlebt“, sagte Spasic.
 
Quelle: Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein