Vulin: Milosevic unschuldig

0
561

 

„Serbien hat die Kriege der Neunziger nicht hervorgerufen, und das Haager Tribunal hat die Politik Serbiens und der Bundesrepublik Jugoslawien, wie auch des Präsidenten Slobodan Milosevic als gut bestätigt“, erklärte der Minister Aleksandar Vulin.

„Als das Haager Tribunal zugab, dass Milosevic kein Teil eines gemeinsamen Verbrecherunternehmens war und keinen Völkermord begangen hat, wurde gegeigt, dass unser Volk gerecht und unsere Politik aufrichtig war“, erklärte Vulin. Er sagte, das Haager Tribunal habe die Aufgabe bekommen, uns zu versöhnen, und die Völker ex-Jugoslawiens auf eine Ebene zu setzen, und das habe es nicht geschafft.

„Es hat uns weder versöhnt, noch Verbrechen bestraft, oder uns bewiesen, dass Gerechtigkeit erreichbar ist“, sagte er.

 

Wie Medien melden, wird im Urteil gegen den ehemaligen Präsidenten der Republika Srpska Radovan Karadzic erwähnt, dass es nicht genug Beweise gibt, dass Milosevic zur Schaffung eines ethnisch sauberen Raumes zustimmte, und dass er keine Schuld für Kriegsverbrechen trägt.

 

Quelle: Vesti Online

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein