Vulin: Wir werden nicht zulassen, dass Migranten aus Ungarn nach Serbien transportiert werden

0
485

„Serbische Organe werden nicht zulassen, dass Migranten aus Ungarn oder irgendeinem Land zwanghaft auf das Territorium Serbiens transportiert werden“, erklärte Minister für Arbeit Aleksandar Vulin.

Ungarn sieht mit einer neuen Vorschrift vor, dass illegale Migranten in einer Zone 8km von der südlichen Grenze Ungarns zu Serbien zurückgesandt werden. Vulin sagte, dass kein Land einem anderen Land Verpflichtungen aufzwingen kann.

„Es gibt internationale Gesetze und die müssen geachtet werden“, sagte er.

Auf die Frage nach dem Rückführungsabkommen mit Ungarn, sagte Vulin, dieses Abkommen sei in Kraft, es beziehe sich aber nur auf Bürger Serbiens.

Seit Anfang des Jahres wurden 3 Personen nach Serbien zurückgesandt. Ungarn nimmt täglich nicht mehr als 30 Menschen an, und in zwei Transitzonen, Horgos und Kelebija, warten etwa 400 Menschen.

 

Seit Anfang des Jahres sind durch Serbien 130.000 Menschen passiert. Ungarn hatte offiziellen Angaben zufolge 19.140 Asylanträge.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein