Was hat Bolton über Kosovo gesagt?

0
1675
Photo: Pixabay
Der neuernannte Berater für nationale Sicherheit des US-Präsidenten Donald Trump, John Bolton, ist der Öffentlichkeit für seine Standpunkte über das Kosovo bekannt, die bedeutend anders waren als die der offiziellen Administration in Washington.
„Es ist am besten, die Verhandlungen fortzusetzen, weil das der einzige Weg ist, Frieden und Stabilität in der Region zu bewahren“, sagte er 2008 nach der einseitigen Unabhängigkeitserklärung des Kosovo.
Er riet den Ländern der Region, das Kosovo nicht anzuerkennen, weil es sich um den Schutz des wesentlichen Konzepts handele, dass Menschen gemeinsam innerhalb der Grenzen heterogener Länder leben.
Er sagte auch, dass es sicherlich zur Teilung des Kosovo kommen würde.
Er betonte, die Zuneigung des Westens zu Albanern würde Probleme für andere ethnischen Gruppen im Kosovo schaffen.
Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here