Wer sind die bunten Leute auf dem Plakat des 52. FESTs?

0
503

Einige Gesichter werden leicht erkannt, für einige muss man sich anstrengen, es gibt zehn davon, in verschiedenen Farben vervielfältigt, die das Plakat des 52. Internationalen Filmfestivals FEST gestalten, das morgen beginnt und bis zum 30. März unter dem Motto „Geh und schau“ dauert.

Die Grafikdesignerin bei CEBEF, Simona Dašić Raca, die Autorin dieser visuellen Lösung, sagte gegenüber dem Magazin Danas, dass die Gesichter auf dem Plakat die Menschen dazu einladen, zum FEST zu kommen. Es sind Schauspielerinnen und Schauspieler: Ružica Sokić, Mira Banjac, Sonja Savić, Branka Katić, Katarina Žutić, Neda Arnerić, Dragan Nikolić, Nebojša Glogovac, Ljubiša Samardžić und Pavle Vuisić. Laut Simona ist ihre Anwesenheit symbolisch und betrifft den Blick.

„Die visuelle Lösung kam spontan, und die Symbolik ihrer Anwesenheit betrifft unseren Blick auf schönere und glücklichere Zeiten, und ihr Blick auf uns ist eine Einladung, an einen besseren Ort zu kommen, wenn wir nicht bereits dort sind. Dieser Ort ist vor allem das FEST, aber auch jede andere kulturelle Veranstaltung und Ereignis. Die Idee ist auch, junge Menschen dazu zu ermutigen, sich zu fragen, wer diese bunten Menschen auf dem Plakat sind und warum sie uns anschauen, warum sie sagen: ‚Geh und schau!‘. Sie sind eine Einladung, in die Zukunft zu schauen, aber auch in die Vergangenheit. Sie begrüßen uns alle, aber auch warnen sie, ohne Unterschied“, erklärt Simona.

Sie fügt hinzu, dass das FEST einen großen Einfluss auf sie hatte.

„Ich begegne dem FEST mit den Gesichtern auf dem Plakat, die das 52. FEST ankündigen. Sie laden alle Menschen ein, Kunst und Film zu sehen, sie laden ein, Frieden in zwei Stunden Film zu finden. Ein Großteil meiner kulturellen und Bildungserfahrungen fand auf dem FEST statt, zusammen mit den filmischen Leistungen von Schauspielern, die ihren Platz in der Gestaltung des Plakats des diesjährigen Festivals gefunden haben.“

Auf die Frage, nach welchen Kriterien sie sich bei der Auswahl der Schauspielerinnen und Schauspieler, die auf dem Plakat des 52. FEST erscheinen werden, richte, antwortet Simona, dass die Auswahl subjektiv war.

„Die Auswahl der Schauspieler auf dem Plakat ist meine subjektive Auswahl. Die Liste der Schauspieler war zu lang, um sie alle darauf zu setzen, und es wäre grafisch kompliziert gewesen. Die stilisierten Schauspieler sind die Vertreter all derer, die nicht auf dem Plakat sind. Ohne die Künstler auf dem Plakat sowie all die anderen Künstler, Filmschaffenden, die dem FEST seit 1972 mit ihrer harten Arbeit, ihrem Wissen und ihrer Liebe Leben eingehaucht haben, und ohne die Menschen von CEBEF, meinen Kollegen und Mitarbeitern, die seit Jahren mit ihrem Enthusiasmus, ihrem Willen und ihrem Wunsch das FEST lebendig machen, hätte dieses Plakat keinen Sinn“, schließt Simona Dašić Raca.

(Danas)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein