Weswegen zahlen die Bürger die Verluste von Air Serbia?

0
21
Photo: Wikipedia Commons / Alan Wilson

Will sich Etihad aus Air Serbia, der Fluggesellschaft, die es gemeinsam mit dem Staat Serbien gegründet hat, zurückziehen? Dies, und wie groß die Verluste der arabischen Firma sind, ist für die Bürger Serbiens völlig belanglos. Das einzig relevante für sie ist, und darauf bekommt man von der Regierung keine Antwort, wieso die Bürger die Verluste von Air Serbia bezahlen müssen.

Präsident Vučić und die Ministerin für Verkehr Zorana Mihajlović sagten, dass sich Etihad nicht zurückzieht aus dem Unternehmen, in welchem es 49% Anteil hat.

Die Information über den Rückzug kam nach der Mitteilung, dass Etihad aus dem Management aussteigt, und dass künftig alle Entscheidungen in Belgrad gefasst werden.

Experten meinen, dass Etihad das Unternehmen nicht verlassen wird, da es kein solches Interesse hat. Der Vertrag mit Serbien ist so, dass Etihad keine Ausgaben hat. Es wird auch daran erinnert, dass man Air Serbia 11 Flugzeuge verpachtet hat, wovon man große Einnahmen hat.

Laut Jahresbericht vom letzten Jahr hat man bis zum 31.12.2016 aus dem Haushalt Serbiens in Air Serbia 140 Millionen Euro gepumpt, während der arabische Partner 40 Millionen Euro zahlte, und das durch einen Kredit.

Quelle: Vesti online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here