Wirtschaft: Serbiens Süden importiert ausgebildete Meister!

0
1707
Photo: Pixabay

 

Mit der Ankunft ausländischer Investoren und der Eröffnung neuer Baustellen, vor allem beim Bau von Straßen, hat man ein Problem von zu wenig qualifizierter Arbeitskraft entdeckt. Vor allem fehlen Meister verschiedener Profile, deren Erfahrung sehr wichtig im Bau von Straßen, Wohnungen und im Prozess von Produktion ist.

In der Bau-Technischen Schule in Nis wurden bis vor etwa zehn Jahren Keramiker, Tischler, Tapetenmeister, Armier-Experten, Maler und andere Berufsprofile geschult. Diese Berufe sind wegen zu wenig Interesse für Berufsbildende Schulen abgeschafft worden im Schulsystem.

„Wenn die Eltern und Schüler wissen, dass man nach drei Jahren Schule einen sicheren Job oder Stipendium bekommt, dann werden wir wieder Interesse für diese Schulen haben“, erklärte Ljiljana Cosic, Direktorin der Bau-Technischen Schule in Nis.

Wegen des Mangels an Arbeitern werden Experten aus den Ländern der Umgebung angeheuert.

Wirtschaftsexperte Boban Stojanovic hebt hervor, die Lage sei noch nicht alarmierend, dass der Staat so schnell wie möglich das Problem lösen muss.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein