Wunderbar: Kleiner Engel aus Serbien besiegt schwere Krankheit!

0
437

Bereits während des zweiten Lebensjahrs hatte die kleine Serbin die erste Attacke der Krankheit erlitten, sodass schließlich ihre Hand taub wurde und sie anfing die Sprache zu verlieren. Als die Eltern in diesem Jahr einen Arzt aufgesucht haben, stellte der Arzt eine schockierende Diagnose fest, Mila hatte während der letzten drei Jahre insgesamt vier Schlaganfälle erlitten, einen schweren und drei leichte. Die Krankheit “Moyamoya“ ist eine Krankheit der Gehirngefäße, bei der es zu einer Verengung oder einem Verschluss von Hirn-Arterien kommt. Nach dem schockierenden Erkenntnis, wendeten sich die Eltern an die Öffentlichkeit und baten um Hilfe. Anschließend wurden zahlreiche humanitäre Aktionen veranstaltet, um die 130.000 Euro die für eine Operation benötigt werden zu sammeln. Glücklicherweise schafften es die Eltern das Geld zu sammeln, deshalb begab sich die 5-Jährige in die Schweiz in ein Krankenhaus nach Zürich, um sich dort operieren zu lassen. Erst als die OP vorbei war, weinte die kleine Mila.

– Wir danken allen die mitgeholfen haben, wir sind ihnen unendlich dankbar. Hilft auch anderen Kindern die Hilfe benötigen, denn das ist sehr wichtig, verkündete der Vater nach der Ankunft am Belgrader Flughafen “Nikola Tesla“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein