Zaev: Ich habe mich bei Vucic entschuldigt

0
2841

Der Mandatar für die neue Regierung Mazedoniens und Vorsitzender der Partei SDSM Zoran Zaev hat in Brüssel erklärt, dass er sich beim serbischen Ministerpräsidenten Vucic für seine undurchdachten Erklärungen entschuldigt hat.

Zaev nannte neulich Vucic „nationalistischer Führer, der sich als Führungsperson der Region vorstellt“.

„Wir Politiker denken während und kurz nach dem Wahlkampf nicht ganz klar, und das tut mir leid“, sagte Zaev und betonte, Mazedonien und Serbien müssten ihre Beziehungen verbessern.

Premier Vucic sagte, er wollte gestern gar nicht über diese Erklärungen sprechen, da alle in einer Stimmung guter Zusammenarbeit waren. „Für uns ist das wichtig, was Zaev über die Abstimmung über die Mitgliedschaft des Kosovo in der UNESCO gesagt hat. Das sind wichtige Änderungen, wir warten und möchten glauben, dass es so sein wird“, sagte Vucic.

 

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein