Žalgiris hat Roter Stern die letzte Hoffnung genommen – kein Play-off mehr in diesem Jahr

0
475

Die Basketballspieler von Roter Stern sind acht Runden vor Schluss auf den 16. Platz der Euroleague gefallen, nachdem sie im Spiel gegen Žalgiris mit 93:91 unterlagen, das ein äußerst chaotisches Ende hatte.

Roter Stern erwartet die nächste Runde mit einer Bilanz von 10-16 und hat praktisch keine Chance mehr, den zehnten Platz zu erreichen.

Nemanja Nedović startete gut (mit fünf schnellen Punkten), aber das Spiel von Roter Stern hing größtenteils von der Verbindung zwischen Dos Santos und Mitrović ab, die bis zur Halbzeit oft die Statistikspalten füllten.

Žalgiris profitierte im ersten Halbjahr am meisten von der weichen Hand des 213 cm großen Birutis, dessen Floater etwas Ungewöhnliches waren, was das Roter-Stern-Publikum heute Abend und auch in dieser Saison zuvor gesehen hat.

Die Litauer hatten bis zur Halbzeit 8 Punkte von ihrem Center, dann übernahm Evans den Angriff – mit drei Dreiern zeigte er, was für ein Schütze er ist.

Der Rest des Spiels brachte einen weiteren ausgeglichenen, gleichmäßigen Kampf in allen Parametern des Basketballspiels.

Žalgiris führte zwar längere Zeit im Ballbesitz, aber Roter Stern schaffte es mit sporadischen Adrenalinschüben, ihn von Zeit zu Zeit auf ihre Seite zu bringen.

Evans traf in einem dramatischen Finale einen äußerst wichtigen Wurf über Jaga, um die Gäste in Führung zu halten, und ebenso wichtig waren die Punkte von Ulanovas über Davidovac in der letzten Sekunde des Angriffs – für eine Führung von +4 der Gäste kurz vor dem Ende des Spiels.

In der letzten Minute gelang es den Gästen, in einem chaotischen Geschehen, zu dem die Schiedsrichter teilweise beitrugen, durchzukommen und einen großen Sieg zu erringen.

Die Schiedsrichter sahen nicht, wie Evans die Linie überschritt, daraufhin holte Žalgiris ein Foul heraus, und Dimša setzte vom Freiwurflinie den Schlusspunkt.

Kurz vor Schluss bot sich Roter Stern sogar die Chance, auf dramatische Weise nach einem Diebstahl am Anfang des Angriffs von Žalgiris den Sieg zu erringen – jedoch kam Bolombos Wurf, der ohnehin daneben ging, zu spät.

(B92)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein