Serben in Sarajevo auf das Niveau einer Minderheit gesenkt!

0
3029
Photo: Pixabay

Die Führung der serbischen Gesellschaft für Bildung und Kultur „Prosvjeta“ hat gestern einen offenen Brief an die Öffentlichkeit anlässlich der Lage der Serben in Sarajevo und der Föderation Bosnien und Herzegowinas gesandt. Wie es bei einer Pressekonferenz mitgeteilt wurde, hat man den Brief an alle relevanten politischen Subjekten auf allen Niveaus in Bosnien und Herzegowina geschickt. „Prosvjeta“ verlangt mit dem Brief, dass auf allen Territorien in Bosnien und Herzegowina Gleichberechtigung für alle Völker garantiert und durchgeführt wird, und somit auch für das serbische Volk. „Wir müssen auf Versäumnisse in der Durchführung der Entscheidung über Verfassungsbildung hindeuten, was vor allem die Resultate der Volkszählung gezeigt haben, wo man klar sehen kann, dass Serben in der Föderation, und somit auch in Sarajevo, praktisch zur Minderheit geworden sind“, hieß es bei der Konferenz.

Quelle: Tanjug

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein