Betrüger gab sich jahrelang als Schönheitschirurg aus

0
111
der-vermeintliche-täter-sava-knezevic
Foto: Printskrin

Ein Betrüger hat sich in Belgrad über lange Zeit als Schönheitschirurg ausgegeben. Sava Knežević, eigentlich gelernter Masseur, führte unter dem Namen „Dr. Sauvage“ in seiner Praxis heikle Operationen durch.

Offenbar fielen ihm mindestens fünf Frauen zum Opfer.

Gestern war es dann mit dem kriminellen Treiben vorbei. Die Polizei verhaftete den 23-jährigen sowie seine 49-jährige Mutter Danijela, eine gelernte Floristin.

Ihre Aufgabe war es, ihrem Sohn bei den Operationen zu assistieren. Außerdem übernahm sie die Patientenaufnahme, die Buchhaltung und das Schreiben der Rechnungen.

Offensichtlich war es den beiden gelungen, mehr als ein Jahr lang mitten im Zentrum von Belgrad unerkannt plastische Eingriffe vorzunehmen, bis er aufflog. Vom 20. Januar 2020 bis zum 8.April 2021 versprach der Täter seinen Kundinnen durch entsprechende Bezahlung medizinisch einwandfreie Operationen.

Jetzt sitzen beide in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wird bald Anklage erheben.

„Er erbrachte medizinische Dienstleistungen und führte medizinische Eingriffe an Patienten durch, ohne sie über die Tatsache aufzuklären, dass er für solche Leistungen überhaupt keine professionelle Qualifikation hat. Nach der Durchführung der Eingriffe verordnete er den verletzten Patienten verschiedene Therapien ohne Prüfsiegel und verfasste medizinische Berichte mit gefälschten Lizenznummern. Er tat dies alles gegen vorab vereinbarte Beträge. Sein Handeln führte zu schweren Gesundheitsschäden bei fünf Verletzten“, so die Staatsanwaltschaft. Jetzt sollen die Opfer und weitere Zeugen befragt sowie medizinische Gutachten eingeholt werden.

Möglicherweise noch mehr Opfer im Ausland

Höchstwahrscheinlich hat Knežević jedoch noch weitaus mehr zu verantworten.

So besteht der Verdacht, dass er in Albanien sogar angehende Schönheitschirurgen „schulte“. Angeblich hielt er bereits 2017 in Tirana medizinische Vorträge und zeigte den angehenden Ärzten der dortigen Schönheitsklinik „La Clinique de Paris“ seine vorgetäuschten medizinischen Fähigkeiten.

Da war der vermeintliche Täter gerade einmal 19 Jahre alt.

Auf der Webseite der besagten Klinik war sogar bis vor kurzem ein Video zu sehen, in welchem Knežević mit seinen Kenntnissen und seinem Können prahlte. Sogar einer seiner Eingriffe ist Teil des Videos. Recht unbekümmert und ein Liedchen trällernd hantiert er dabei mit einer Nadel herum.

Mit seinem angeblichen Fachwissen hielt er zudem nicht hinterm Berg. Im Video von „La Clinique de Paris“ doziert er freimütig über das Neueste vom Neuesten. Die Klinik in Tirana sei die erste die Stammzellbehandlungen anböte.

Er sei gekommen, um über Hormontherapien, Stammzellverfahren, ästhetische Medizin, Ernährung und über ganzheitliche Gesundheitskonzepte, der sogenannten Lebensmedizin, zu sprechen, erklärte der Betrüger freimütig in dem Werbefilm. Wer dem „Horrorarzt“ noch im Inland und Ausland zum Opfer fiel, ist bis jetzt noch unbekannt.

Wie kann so einer über ein Jahr lang unerkannt operieren? Was haltet Ihr eigentlich generell von Schönheitsoperationen? Schreibt es uns in die Kommentare.

Foto: Printskrin

Quelle: politika.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here