Illegal gebaute Moschee in Zemun Polje in der Nacht abgerissen

2
31560
Photo: Youtube

 

In Zemun Polje wurde in der Nacht das objekt der Islamischen Gemeinschaft abgerissen, welches am Donnerstag nicht abgerissen werden konnte, weil es die Bürger verhindert hatten.

Die Gemeinde Zemun hebt hervor, dass die Islamische Gemeinschaft als Investor das Objekt illegal gebaut hatte, trotz Mahnungen der Stadtinspektion und trotz einer Strafanzeige. „Die Arbeiten wurden trotz allem fortgesetzt“, heißt es.

Wie der Fernsehsender N1 meldet, wurde der Abriss zwischen 3:00 und 4:00 Uhr morgens durchgeführt, in Anwesenheit starker Polizeikräfte.

Bürger in Zemun Polje berichten, dass sie in der Zeit keinen Strom und kein Signal für Mobiltelefone hatten.

Imam Emin Zejnulahu sagte, man hatte vereinbart, dass nur das Dach und sieben Reihen Ziegel abgerissen werden, weil der Rest des Objekts im Prozess der Legalisierung war, dass dies aber nicht geachtet wurde.

Die Gläubigen der Islamischen Gemeinschaft werden jetzt auf der Straße beten, da Ramadan ist und sie keinen anderen Ort zum Gebet mehr haben, meldet die Tanjug.

 

Quelle: B92

2 KOMMENTARE

  1. Man muss verstehen das Serben Kosovo wegen der Gutgläubigkeit verloren hatte das wird in Serbien nicht mehr Spielen. Was würde Saudi Arabien sagen würden Christen eine Kirche bauen! Sie würde es gar nicht dazu kommen lassen Sie würden alle Christen Hängen oder Köpfen!

    Soviel zum friedlichen Islam!

    • Junge dreh mal hier nicht die Tatsachen herum 😀 Was haben die Muslime in Serbien mit den Gesetzen in Ländern wie Saudi Arabien zu tun? Immer diese Sinnlosen vergleiche

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT