DSS: In Serbien lebt man schlechter als vor 5 Jahren!

0
1809
Photo: Facebook / Demokratska Stranka Srbije

 

Die Demokratische Partei Serbiens (DSS) hat mitgeteilt, dass man sich schwer einen Bericht über die Arbeit der Regierung vorstellen kann, der inhaltlich leerer wäre als derjenige, den die Premierministerin Ana Brnabic anlässlich der ersten 100 Tage ihrer Regierung vorgestellt hat und man hob hervor, dass die Bürger Serbiens heute schlechter leben als vor fünf Jahren, als die aktuellen Regierungsparteien an die Macht kamen.

Die DSS schreibt in der Mitteilung, dass die Premierministerin die meiste Zeit darauf verbraucht hat, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, was für Ideen und Pläne die Regierung für die Digitalisierung der serbischen Gesellschaft und die Entwicklung des IT-Sektors hat, was Serbien im 22. Jahrhundert zum Führungsland der Region auf diesem Gebiet machen werde.

„Mit leeren Geschichten und neuen Ankündigungen einer glücklichen Zukunft hat sie nur versucht, Tatsachen zu vertuschen – und die sind, dass man den Erfolg der Regierung nur durch die Lebensqualität der Bürger messen kann. Die Bürger leben heute schlechter als vor fünf Jahren“, heißt es.

Die Partei hebt auch hervor, dass Ana Brnabic mit Stolz hervorgehoben hat, dass der Minimallohn in Serbien um 10 % erhöht wurde, jedoch nicht erwähnt hat, dass dieser Lohn 25.000 Dinar beträgt, während der Preis des durchschnittlichen Warenkorb in Serbien 69.000 Dinar beträgt.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein