David Cameron besuchte das Kloster Gračanica.

0
505

Der britische Außenminister hat im Rahmen seines Besuchs im Kosovo das Kloster Gračanica besucht.

Am Donnerstagnachmittag empfing der Bischof von Raška-Prizren, Theodosius, zusammen mit dem Bischof Ilarion, dem Vikar des Patriarchen Porfirije, im Kloster Gračanica den Staatssekretär für auswärtige Angelegenheiten des Vereinigten Königreichs, David Cameron, den Sondergesandten des britischen Premierministers für den Westbalkan, Stuart Peach, und den britischen Botschafter in Priština, Nicholas Abbott, teilte das Bistum Raška-Prizren mit.

Bischof Theodosius informierte die hochrangige Delegation in einem offenen Gespräch über die Hauptprobleme, mit denen die Serbisch-orthodoxe Kirche und die Serben im Kosovo konfrontiert sind. Dabei betonte er die Notwendigkeit, das Überleben der Kirche und des Volkes zu gewährleisten und insbesondere den Schutz des serbisch-orthodoxen Erbes im Kosovo und Metochien sicherzustellen, so die Erklärung.

Während des Besuchs in Gračanica besichtigten die hochrangigen Vertreter der britischen Regierung die Kirche und lernten die reiche Geschichte dieses Klosters kennen.

Quelle: Vesti Online

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein