Kroaten für Miloševićs Sturz mitverantwortlich!

0
435

Kroatien wollte als erstes Land helfen und bewilligte dem Kroatischen Rundfunk (HRT) in Belj die Ausstrahlung von Programmen der Sender „Voice of America“ und „Radio Free Europe“ in serbischer Sprache. Über die Vorbereitungen dieser prodemokratischen Programmausstrahlung wusste auch der amerikanische Botschafter in Zagreb William Montgomery Bescheid, welcher während der NATO-Agression in Serbien 1999 dem Weißen Haus in Washington darüber berichtete.

Slobodan Milosevic war von 1989 bis 1990 Präsident der Sozialistischen Republik Serbien, von 1990 bis 1997 Präsident von Serbien und von 1997 bis 2000 Präsident der Bundesrepublik Jugoslawien. Im Jahr 2001 wurde er an das UN-Kriegsverbrechertribunal in den Haag ausgeliefert. Im Jahr 2002 begann der Prozess gegen ihn, aber er verstab noch vor dem Abschluss des Verfahrens am 11. März 2006 in den Haag. Die Todesursache war angeblich ein Herzinfarkt, aber viele Menschen bezweifeln die Todesursache und meinen das er in den Haag absichtlich vergiftet wurde, weil er entweder zuviel wusste oder weil ihm nichts nachgewiesen werden konnte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein