Mitteilung der NATO anlässlich der aktuellen Situation im Kosovo!

0
4945
Photo: Wikipedia Commons

„Die Situation im Norden des Kosovo ist sehr besorgniserregend“, behauptet ein anonymer Offizieller der NATO und widergibt die Agentur Presheva Jon. „Die Schutzmauer am Fluss Ibar sollte entfernt werden“, erklärte dieser Offizielle angesichts des bevorstehenden Besuchs des Generalsekretärs der NATO in Pristina Jens Stoltenberg. Seinen Worten zufolge wird die KFOR alle nötigen Schritte für die Erhaltung des Friedens unternehmen, im Einklang mit ihrem Mandat. Er sagte, die NATO unterstütze den Dialog Belgrads und Pristinas gänzlich, dass man aber noch viel für die Normalisierung der politischen Situation im Kosovo tun muss. Auf die Frage hin, was man von der angeblichen „Aufhäufung der serbischen Kräfte im Presevo-Tal“ und die „Anschaffung von Waffen aus Russland“ denke, sagte er, die NATO werde weiterhin der Stabilität und der Sicherheit im Kosovo und der Region gewidmet bleiben.

Quelle: Vesti Online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here