Wochenende: Noch mehr Medaillen für Serbien in Rio!

0
470

 

Das vergangene Wochenende, das letzte der diesjährigen Olympischen Sommerspiele in Rio, brachte noch ein Paar Medaillen für Serbien. Zunächst holten die Basketballspielerinnen im Match für den dritten Platz Bronze für Serbien.

 Danach besiegten die Wasserballspieler im Finale Kroatien mit 11:7 und holten so Gold, welches ihre Dominanz bestätigte, denn nun haben sie alle vier Wasserball-Titel aufeinmal: Weltmeister, Sieger der Weltliga, Europameister und Olympische Sieger. Serbien spielte sehr dominant und gewann jedes Viertel des Spiels, außer dem letzten, in welchem das Resultat 2:2 lautete. Im serbischen Team war Mandic der beste Spieler mit 4 Toren, und gleichzeitig zeigte er während des Spiels hervorragende Aktionen.

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag folgte dann das Finale im Volleyball für Damen, in welchem Serbien von China mit 3:1 besiegt wurde. Die serbischen Damen übertrafen alle Erwartungen, aber es war klar, dass sie im Finale von allen vorigen Spielen schon erschöpft waren. Die beste Spielerin im Team Serbiens war Tijana Boskovic mit 21 Punkten, während im Team Chinas Ting Zhu die beste Spielerin mit 24 Punkten war.

 

Am Sonntag Abend folgte dann das Finale im Basketball, in welchem Serbien gegen die USA antrat. Ähnlich wie im Finale bei der WM 2014 fing alles für das serbische Team solide an – die „Adler“ führten 14:11, aber die Amerikaner „erwachten“ auf einmal und schon nach den 24 Punkten von Kevin Durant in der ersten Halbzeit war es klar, dass der Traum vom Gold für Serbien aus ist. Das Silber für Serbien ist die erste Olympische Medaille seit der Trennung von Montenegro und die erste seit Atlanta 1996, als es im Finale ebenfalls von den USA besiegt worden war. Für die USA ist dies die 15 Goldmedaille bei Olympischen Spielen, die dritte in Folge und Carmelo Anthony ist der erste Spieler in der Basketballgeschichte, der drei Olympische Goldmedaillen in Folge gewann. Bester Spieler im serbischen Team war Milan Macvan mit 11 Punkten, während im Team USA bester Spieler Kevin Durant mit 30 Punkten war.

 

Endresultat: Serbien hat  insgesamt 103 Sportler nach Rio geschickt und 53 von ihnen kehren mit einer Medaille nach Hause, was definitiv ein Resultat ist, auf welches man stolz sein kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein