Schweiz: Serbischer Kickboxer im Kanton Thurgau im Wald verbrannt!

0
4252
Photo: Pixabay

 

Im Juli wurde im schweizerischen Pulvershaus im Kanton Thurgau die verbrannte Leiche eines Mannes gefunden, von welcher es sich herausgestellt hat, dass es der serbische Kickboxer Branislav Ilic (41) ist.

Der getötete Ilic arbeitete als Bodyguard in der Diskothek Flash in Montlingen  im Kanton St. Gallen, welche einen schlechten Ruf hat, weil es dort viele Schlägereien gab.

Gegen den Serben waren auch mehrere Verfahren im Gange wegen Körperverletzung.

Das schweizerische Blatt Blick schreibt, dass ein mögliches Motiv für den Mord die Tatsache sein könnte, dass er in gewaltvolle Schuldeneintreibung verwickelt war. Das Blatt schreibt, dass die Spur zu seinem Freund Neven P. führt, der illegale Sportwetten betrieb, welcher aber verschwunden ist. Seine Ex-Freundin erklärte für Blick, dass Neven eine Aussage in der Polizei abgegeben hat und nach Serbien gereist ist, aus Angst, dass Ilics Mörder auch ihn töten könnte.

Ein gemeinsamer Bekannter der beiden Männer sagte für Blick: „Wenn jemand etwas über den Mord von Branislav weiß, dann ist es Neven!“

Quelle: Vesti Online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT