Đorđe in „Zastava 101“ bereiste Europa und verwirklichte seinen Kindheitstraum.

0
952

Đorđe Aleksić hat in 44 Tagen 13.000 Kilometer zurückgelegt und seinen Kindheitstraum erfüllt, Europa im „Zastava 101“ zu bereisen.

Um den Motorensound zu hören und die Reise von 13.000 Kilometern anzutreten, waren lediglich Đorđes Entschlossenheit und Entschiedenheit erforderlich. Allerdings verzögerten die Vorbereitungen des „Zastava 101“ die Pläne.

„Die Vorbereitungen dauerten lange und zogen sich hin, es gab immer wieder Probleme. Der ‚Zastava‘ hatte schlechte Karosserie, also mussten wir Stück für Stück reparieren. Das dauerte etwa ein Jahr und verzögerte unseren Reisebeginn. Ich war bereit, aber die ‚Zastava‘ nicht“, betonte Đorđe Aleksić.

Er betonte, dass er nicht aufgeben wollte, bis alles am Auto in Ordnung war. Er wusste, dass ihn nichts stoppen konnte, dass er die geplante Reise antreten musste, und genau das geschah. In 44 Tagen, von Ende September bis Anfang November 2023, durchquerte Đorđe fast den gesamten alten Kontinent.

„Ich fuhr durch Albanien, Kroatien, Slowenien, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, dann durch den Norden nach Deutschland, Luxemburg, Belgien, die Niederlande, Tschechien, Slowenien…“

Auf der 13.000 Kilometer langen Reise gab es Herausforderungen, aber es gab immer gute Menschen, die halfen. Und mit Freunden auf der Straße war alles einfacher.

„In Nizza steckten wir auf einem steinigen Strand fest, also halfen uns Leute mit Werkzeug, den Reifen abzunehmen, die Bremsen zu reinigen und weiterzufahren. Deshalb bin ich diesen Menschen dankbar“, sagt Đorđe.

Freunde und alle anderen konnten über soziale Medien erfahren, wo Đorđe war und was er alles erlebt hatte. Auf gewisse Weise reisten sie also auch mit ihm.

„Während wir verschiedene Länder bereisten, waren wir bei Freunden, im Hotel, im Auto, am Strand oder bei jemandem, den wir kennen“, fügt Đorđe hinzu.

Đorđe sagt, dass diese Reise für ihn eine großartige Lebenserfahrung war. Er hat andere Kulturen, Sehenswürdigkeiten und Menschen kennengelernt und seinen Kindheitstraum erfüllt. Und er plant bereits neue Abenteuer und Reisen im Frühling des nächsten Jahres.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein