Indisch-amerikanische Traumhochzeit auf Sveti Sava

0
58
Foto: Facebook/printscreen/Aber und Mar

Das gibt es auch in Belgrad nicht alle Tage. Im Tempel des heiligen Sava in Belgrad fand gestern eine ungewöhnliche Trauung statt.

Denn ein Inder und eine US-Amerikanerin gaben sich dort das Ja-Wort.

Damit die beiden Verliebten überhaupt unter dem Dach der serbisch-orthodoxen Kirche heiraten konnten, mussten beide vorab zu unserem Glauben konvertieren.

Organisiert hatte die gesamte Veranstaltung die Übersetzungsagentur Aber & Mar aus Novi Beograd.

In einer Mitteilung der Agentur heißt es über die Trauung auf Sveti Sava:

„Wir haben unsere Arbeit (in jeder Hinsicht) auf ein neues Niveau gebracht! Wir koordinierten und übersetzten sowohl die Taufe als auch die standesamtliche und die kirchliche Trauung eines mutigen amerikanisch-indischen Paares in Belgrad.“

Wo die frisch Vermählten anschließend ihre Hochzeitsreise verbringen, ist leider nicht bekannt.

Feststeht jedenfalls, dass es für die beiden ein unvergesslicher und märchenhafter Tag war.

Wenn man sich das Foto anschaut, kommt man ins Träumen.

Wie findet Ihr es, dass Ausländer auf Sveti Sava heiraten? Glaubt Ihr, dass dies vielleicht nur Einheimischen vorbehalten sein sollte? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: mondo.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here