Leser: Roter Stern und Partizan – nicht dieselbe Emotion

0
550

Der ehemalige Zentrums-Spieler von Partizan, Matijas Lesor, war Gast in Čime Monekeas Podcast und sprach über seine Gefühle im Schwarz-Weiß-Trikot.

Lesor trug das Schwarz-Weiß-Trikot zwei Saisons lang und gewann schnell die Herzen aller Partizan-Fans.

Er erklärte, wie er zum „Grobar“ wurde.

„Mann, alles kam Schritt für Schritt. Wir haben den Pokal gegen Roter Stern verloren. Das ist das einzige Spiel, bei dem die Fans beider Teams in der Halle sind. Viele Fans, viele Polizisten, viele Sicherheitskräfte… Das ist großartig für die Fans, aber auch für den Verein. Das ist eine große Sache für sie. Wir haben mit 20 Punkten Unterschied verloren. Ich habe mich umgesehen… Der Kapitän hat geweint, der Trainer hat geweint. Ich habe verstanden, wie wichtig das für sie ist. Vorher habe ich bei Roter Stern gespielt. Damals haben wir gegen Partizan verloren, aber es war nicht dieselbe Emotion. Wir haben verloren und sind in die Kabine gegangen. Aber hier blieben die Fans und sangen, obwohl sie verletzt waren“, sagte Lesor und fuhr fort:

„Sie sagten mir, dass sie mich verstehen, dass sie verstehen, dass es mir leid tut, und sagten mir, dass sie hinter mir stehen. Da hat alles angefangen. Ich habe mir gesagt, dass ich diese Leute nicht enttäuschen kann und dass ich alles geben werde, um ihre Unterstützung zu verdienen.“

(B92)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein