Organhandel: Sohn identifiziert seinen Vater auf einem Foto!

0
419

Seit dem Jahr 2002. wurde der Vater dann offiziell als vermisst gemeldet bis zum Jahr 2009, als die serbische Staatsanwaltschaft für Kriegsverbrechen den Mann auf einem Foto identifizieren konnte. Auf dem Foto sieht man klar und deutlich, dass Predrag Dragovic dem albanischen Terror in Kosovo und Metochien zum Opfer gefallen ist. Bevor die albanischen Terroristen den Serben umgebracht haben, haben sie ihn dazu gezwungen eine Uniform anzuziehen, damit dieses Opfer nicht als Zivilist gilt. Der Sohn Rade Dragovic äusserte sich dazu, dass sein Vater niemals in einem Krieg aktiv gewesen ist und auch nicht im Besitz einer Waffe gewesen ist.

Dieses Foto ist im Norden von Albanien entstanden, auf der Rückseite des Fotos steht: “Agim Ramadani, 138. brigade UCK“. Ausser Predrag Dragovic wurden unter anderem auch 10 Mitglieder der albanischen Terrororganisation UCK identifiziert, bei denen man vermutet, dass sie Kriegsverbrechen an entführten Serben begangen haben. Die serbische Staatsanwaltschaft für Kriegsverbrechen hat bereits eine Anfrage für eine Zusammenarbeit in diesem Fall nach Tirana gesendet.

Der Staatsanwalt Vladimir Vukcevic meldet, dass der Organhandel wohl nicht nur im “Gelben Haus“ stattgefunden hat, sondern auch zeitgleich an drei weiteren Orten. Wir erinnern daran, dass dem grausamen albanischen Organhandel mindestens 300 Personen zum Opfer gefallen sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein