Piksi hat Babić abgeschrieben und ihn dann später eingeladen?

0
529

Der Trainer der serbischen Fußballnationalmannschaft, Dragan Stojković Piksi, hat nachträglich Srđan Babić für die Spiele gegen Russland und Zypern eingeladen.

Diese Information wurde vom Sportklub als eigene Erkenntnis übermittelt, daher wird der Verteidiger von Spartak Moskau doch im Wettbewerb für die Märzspiele der Nationalmannschaft sein.

Piksi hatte heute früher die Liste der Spieler für die Begegnungen gegen Russland und Zypern bekannt gegeben, und Srđan Babić war zusammen mit Jan Karl Simić, Nemanja Maksimović, Filip Mladenović und Petar Ratkov von der Liste gestrichen worden.

„Bisher gibt es keine Informationen darüber, dass einer der Nationalspieler aus der zuvor veröffentlichten Auswahl von Dragan Stojković seine Teilnahme an der Zusammenkunft abgesagt hat“, schreibt der Sportklub.

Serbien wird seine Kräfte gegen Russland am 21. März in Moskau und gegen Zypern vier Tage später in Larnaka messen.

(B92)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein