Sitzung im UN-Sicherheitsrat: Serbiens Außenminister vs Botschafterin des sogenannten Kosovo!

0
3223
Photo: Facebook

Der Erste Vizepremier und Außenminister Serbiens Ivica Dacic hat die Behauptungen der Kosovo-Botschafterin in den USA Vlora Chitaku über koloniale Tendenzen Belgrads gegenüber Pristina zurückgewiesen. Dacic hat vorgestern Abend bei der Sitzung des UN-Sicherheitsrats gesagt: „Wir sind keine Kolonisatoren und wir lassen niemanden so über uns im UN-Sicherheitsrat sprechen.“ „Über welchen Kolonialismus sprechen Sie? Hier sitzen Länder, die sich davon befreit haben! Im Kosovo befindet sich die erste Hauptstadt Serbiens, serbische Kirchen… Sie denken, es ist genug, dass Sie hierher gekommen sind, und dass Sie von westlichen Ländern unterstützt werden, dass Sie dann solche Lügen erzählen können?“, sagte Dacic. Er sagte auch, aus ihrer Rede könne man sehen, wie man sich ideale Länder vorstellt. „Ich wundere mich, wieso die Migranten, die über den Balkan kommen, nicht durchs Kosovo gehen, wenn es so ideal ist? Die Bürger des Kosovo fliehen anstatt dessen nach Westeuropa! Über was für einen Staat sprechen Sie?“, sagte er. „Lassen Sie uns doch Probleme lösen, Sie verstecken sich ja hinter dem Großen Bruder. Niemand wird Ihnen eine Lösung geben wie mit den Bomben 1999. Diese Zeit ist vorbei“, sagte Minister Dacic.

Quelle: RTS

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein