Unics holt 11-Punkte-Rückstand auf! Roter Stern leider nicht im Finale!

0
368

Beim Eurocupsieger von 2011 war der griechische Nationalspieler Nikos Zizis hauptverantwortlich für den Sieg. Alle seine 26 Punkte erzielte er in der zweiten Halbzeit. Roter Stern hatte im zweiten Viertel zwar eine 21:17-Führung, also einen Vorsprung von insgesamt 15 Punkten, doch dann kamen die Dreier von Luke Harangody und die Körbe von Kostas Kaimakoglu, die der russischen Mannschaft eine Halbzeitführung von 36:30 beschert haben.

Nach der Pause war eben Zizis der der heißlief und mit seinen Treffern die Hürde von 11 Punkten überwand. Im dritten Viertel drehte Unics auf, und als man dachte, dass sie bei der Führung von 65:47 das Spiel gebrochen hatten, kam der Kapitän von Roter Stern, Marko Simonović, und der slowenische Nationalspieler, Jaka Blažić, und brachten mit jeweils 2 Dreiern den Gästen den insgesamten Ausgleich.

Doch dann, zwei Minuten vor dem Ende, war es wieder einmal Zizis und die gute Defensivleistung der Heimmannschaft, die die Mannschaft aus Kazan ins Finale führte. Neben Zizis hatte Ex-Los Angeles Lakers-Spieler Andrew Goudlock 17 Punkte, 6 Assists und 4 Rebounds. Kaimakoglu hatte 12 Punkte und 8 Rebounds.

Bei der serbischen Mannschaft hatte Boban Marjanović 12 Punkte und 11 Rebounds. DeMarcus Nelson mit 11 und Raško Katić mit 10 Punkten hatten ebenfalls eine zweistellige Punkteanzahl.

Im Finale wird Unics Kazan auf die spanische Mannschaft von Valencia treffen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein