Heute finden Parlamentswahlen in Kosovo und Metochien statt!

0
1581
Photo: Flickr / Jon Worth
Heute finden vorgezogene Parlamentswahlen in Kosovo und Metochien statt, an welchen etwa 1,8 Millionen registrierte Wähler die Möglichkeit haben werden 120 Abgeordnete zu wählen. Die Wahlen finden in der Anwesenheit von 5.000 Beobachtern statt. Vor den serbischen Wählern liegt die Wahl: wer wird die 10 garantierten Sitze einnehmen und ihre Interessen im Parlament vertreten. In der Nacht und am Morgen sind ebenfalls vertriebene Serben aus Kosovo und Metochien zum wählen angereist.
 
Zum ersten Mal werden an den Wahlen 118.448 neue Wähler teilnehmen können, die von der vorangegangenen Wahlen im Jahr 2014 nun volljährig geworden sind und somit das volle Stimmrecht haben.
 
Bisher hat die Zentrale Wahlkommission 4.887 nationale und internationale Beobachter und Vertreter der politischen Parteien akkreditiert, die an den Wahlen teilnehmen werden.
 
In einer kurzen, aber turbulenten Kampagne wurden den Wählern 25 Parteien, Koalitionen und Bürgergruppen präsentiert.
 
Die albanische politische Szene im Kosovo ist in zwei Blöcken unterteilt – den einen bilden die Parteien die, wie die Pristiner Medien in der Kampagne angegeben haben, aus dem “Kriegsflügel“ hervorgehen, dass sind die Demokratische Partei des Kosovo (PDK), Allianz für die Zukunft des Kosovo (ABK), Initiative für Kosovo (IK) und neun kleinere Parteien, während den anderen Block oder die Koalition des “Friedens“ der Demokratische Verband des Kosovo (DSK), die Allianz für ein neues Kosovo (ANK) und die Initiative “Alternative“ bilden.
 
Der Kandidat des ersten Blocks für die Position des Premierministers ist Ramush Haradinaj, und des anderen Blocks Avdullah Hoti.
 
Die ultrarechtsorientierte Bewegung “Selbstbestimmung“ wird eigenständig an den Wahlen teilnehmen, und ihr Kandidat für die Position des Premiers wird Albin Kurti sein, der die Bewegung gegründet hat.
 
Die wichtigste politische Einheit der Serben im Kosovo ist die serbische Liste, die die Unterstützung der Regierung Serbiens hat.
 
Analysten schätzen ein, dass diese Wahlen für die Albaner sehr wichtig sind, weil während der 17 jährigen Herrschaft von Thacis Demokratischen Partei des Kosovo und der Demokratischen Liga des Kosovo, des abgehenden Premiers Isa Mustafa, die Gesellschaft des Kosovo in Kriminalität, Korruption und Vetternwirtschaft versunken ist.
 
In Anbetracht der Tatsache, dass die Regierung von Albanern gebildet wird, ist für die Serben, die 10 garantierte Sitze im Kosovo-Parlament haben, diese Wahl sehr wichtig, weil Pristina bisher das Brüsseler Abkommen ignoriert hat, das sich auf die Verpflichtung der Bildung der Gemeinschaft der serbischen Gemeinden bezieht, und wegen der zunehmenden Ankündigungen, dass die Sicherheitskräfte des Kosovo in eine Kosovo-Armee umgewandelt werden sollen.
 
10 Sitze werden ebenfalls auch andere Minderheiten im Parlament haben.
 
Quelle: RTS / Tanjug

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT