Hekuran Nikçi hat den Kongress in Thessaloniki verlassen, weil sein Name als Vertreter Serbiens veröffentlicht wurde

0
631

Der Hauptinspektor der kosovarischen Zentralen Arbeitsinspektion, Hekuran Nikçi, hat den Balkanischen Kongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, der am Montag in Thessaloniki stattfand, verlassen, nachdem sein Name als Vertreter Serbiens veröffentlicht wurde, teilte die kosovarische Arbeitsinspektion mit.

Nach der Annahme der Einladung und der Bestätigung von Nikçi’s Teilnahme an dem genannten Kongress, traf der kosovarische Inspektor am Sonntag, dem 3. März, am Nachmittag in Thessaloniki ein, um an dem genannten Kongress teilzunehmen, wie das Portal KoSSev berichtete.

Jedoch kündigte der Kongressorganisator, wie aus der Arbeitsinspektion hervorgeht, den kosovarischen Inspektor als Vertreter aus Serbien an. Nikçi verließ daraufhin diese Veranstaltung.

In einer E-Mail an den Kongressorganisator Targoutzidis betonte Nikçi, dass er durch diese Handlung verletzt sei.

„Aufgrund meiner Präsenz auf der offiziellen Website Ihres Kongresses unter dem Staat Serbien bin ich beleidigt, Ihnen mitteilen zu müssen, dass ich Ihren Kongress verlassen muss“, heißt es.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein