Zwei Pride-Paraden in Belgrad

0
4487
Photo: Vesna Lalic

 

Bei der Paneldiskussion „Was für ein Stolz?“ wurde mitgeteilt, dass die LGBT-Gemeinschaft in Serbien am 24. Juni eine Pride-Parade abhalten wird, dass aber am 17. September die schon traditionelle Parade stattfindet, jedoch sind die Veranstalter verschieden.

Die Vertreter der Gemeinschaft, die am 24. Juni die Parade organisiert, haben mitgeteilt, dass die Parade in Form eines Protestes sein wird, um zu zeigen, dass die LGBT-Gemeinschaft weiterhin marginalisiert ist, und dass ihre Mitglieder immer noch sehr oft Opfer von Gewalt sind.

Andjela Ceh aus der Organisation „Egal“ erklärte, dass Trans* Personen am meisten betroffen sind, weil man sie am leichtesten erkennt, und weil es keine Gesetze gibt, die ihnen Personaldokumente im Einklang mit ihrem Trans-Status garantieren würden.

Bei der Diskussion hieß es, dass es im Mai alleine drei Angriffe auf Trans* Personen in Belgrad gab.

Es hieß auch, dass Angehörige der LGBT Gemeinschaft keine Arbeit wegen ihrer Sexualität finden können.

 

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT